WM: SVC bleibt in Vorrunde ungeschlagen

Der Höhenflug unserer D-Jugend geht weiter! Eine Woche nach dem Gewinn der West-Niedersachsen-Meisterschaft konnte die Mannschaft von Markus Meyer und Elena Eilers auch die Vorrunden- Gruppe der „Mini-WM“ – einem bundesweiten Einladungsturnier im Rahmen der U21-Weltmeisterschaft – gewinnen. Zu Gast waren unsere Mädels in Neuenhaus-Uelsen. An der niederländischen Grenze vertrat unsere Mannschaft den Karibikstaat Kuba und ließ die Vertreter für Saudi-Arabien, Griechenland und Ägypten hinter sich. Nun trifft der SVC in der Hauptrunde u.a. auf den Bundesliga Nachwuchs aus Buxtehude (Island) und Fredenbeck/Stade (Chile). Unser Verein hat den Zuschlag zur Austragung der Hauptrunde Gruppe IV bekommen (4. Juni). Eine Bildergalerie zum Event in Neuenhaus findet ihr am Ende dieses Textes.

Ausgangslage:

Die „Mini-WM“ ist ein Einladungsturnier für D-Jugend-Mannschaften  im Rahmen der U21-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Deutschland und Griechenland stattfinden wird. In jedem Landesverband wird sowohl im männlichen  als auch im weiblichen Bereich der WM-Spielplan nachgespielt. Die Mannschaften erhalten Trikots vom Land, welches sie vertreten, und sind zu einem WM-Spiel nach Hannover eingeladen. In Vorrunden Gruppe H traf der SV Cappeln als Kuba auf Saudi-Arabien (SG Neuenhaus/Uelsen), Griechenland (TV Meppen) und Ägypen (TV Dinklage). Der SVC musste im tollen Neuenhauser Sportzentrum DinkelDuo auf Gesa Grave, Klara  Hagedorn und Luisa Dojcinoski verzichten.

Spiel 1: Ägypten (TV Dinklage) - Kuba (SV Cappeln) 10:18

Das Turnier begann großartig. Von Einlaufkindern eskortiert,  liefen unsere Mädels unter riesigem Jubel der zahlreichen SVC-Fans ein. Es folgten die Nationalhymnen von Kuba und Ägypten. Motiviert durch dieses emotionale Erlebnis erwischte unsere Mannschaft gegen das Team Ägypten einen guten Start in das Turnier. Bereits nach sechs Minuten hatte sich Kuba einen 5:1-Vorsprung herausgespielt. Trotzdem schlug sich das junge Team aus Dinklage teilweise beachtsam. Bis zum 8:4 blieb es ausgeglichen, bevor Charlotte Bien und Carla Abeln auf 10:4 stellten (12.). Zahlreiche Unaufmerksamkeiten in der Abwehr bedeuteten  immer wieder Gegentore. Am Ende blieb unser Team jedoch dominant und siegte gefahrlos mit 18:10.

SVC: Janne Meyer - Carla Abeln (3) Charlotte Bien (5), Laura Meyer (1), Maira Lohaus, Pia Gramann (2), Insa Vorwerk, Carolin Witt, Luisa Schönigt (7)


Spiel 2: Kuba (SV Cappeln) – Griechenland (TV Meppen) 10:9

Deutlich enger ging es im zweiten Spiel unserer Mannschaft gegen den TV Meppen, alias Griechenland, zu. Gegen den Vizemeister der Handballregion Emsland/Bentheim lief unser „Kuba“ lange Zeit einem Rückstand nach. Schnell stand es 3:1 für die Griechen (5.). Unser Team ließ nicht abreißen und war beim 4:4-Siebenmeter-Ausgleichsreffer von Luisa Schönigt wieder im Spiel (7.). Mehr ging aber für lange Zeit nicht. Meppen legte immer vor und unsere glichen postwendend wieder aus. Das 9:8 für Griechenland war jedoch die letztmalige Führung des TVM (15.). Zwei tolle Treffer von Luisa Schönigt bedeutete die erstmalige Führung für Team Kuba (10:9; 19.). Heldin des Spiels wurde jedoch Janne Meyer, die 30 Sekunden vor dem Ende (gespielt wurde 1x 20 Minuten) einen Siebenmeter von Leni Bohle parierte. Es blieb beim 10:9 für unser Team. Der Jubel war riesig, denn es stand nach dem Spiel fest, dass sich unsere Mannschaft das Ticket zur Hauptrunde Anfang Juni mit diesem Sieg gesichert hatte.

Dieses Spiel hat die Handballregion auf Instagramm Live gestreamt. Es kann sich unter https://bit.ly/3Mx3Waa "on-demand" weiterhin angesehen werden.

SVC: Janne Meyer - Carla Abeln, Charlotte Bien (1), Laura Meyer, Maira Lohaus (1), Pia Gramann, Insa Vorwerk, Carolin Witt (3), Luisa Schönigt (5/2)

Spiel 3: Kuba (SV Cappeln) – Saudi/Arabien (SG Neuenhaus/Uelsen) 7:7

Der Spielverlauf des dritten Spiels war fast eine Dublette des Spiels gegen Meppen. Auch dieses Mal hatte der Gegner den besseren Spielstart (0:2; 5.). Unser Team kämpfte sich erneut zurück und glich durch Carolin Witt zum 4:4 aus (14.). Saudi-Arabien legte in den Schlussminuten noch zwei Mal vor, bevor unser Team erneut durch Carolin Witt ausglich und kurz vor Schluss durch Luisa Schönigt gar mit 7:6 in Führung ging. Anders als gegen Griechenland fingen sich unsere „Kubanerinnen“ jedoch in der Schlussminute den 7:7-Ausgleichstreffer ein. Für unser Team war dies jedoch egal, denn dank der mehr geworfenen Tore bedeute dieses Unentschieden trotzdem den Turniersieg.

SVC: Janne Meyer - Carla Abeln (1), Charlotte Bien, Laura Meyer, Maira Lohaus, Pia Gramann, Insa Vorwerk, Carolin Witt (2), Luisa Schönigt (4)

Ausblick

Nach dem Gruppensieg in Neuenhaus geht es nun am Sonntag, den 4. Juni, in der Hauptrunde weiter. Dann trifft der SVC erneut auf Neuenhaus/Uelsen (Saudi Arabien). Hinzu kommen die beiden Gruppensieger der Vorrundengruppe G. Neben der JSG Fredenbeck/Stade (Chile) kommt der Nachwuchs aus der Akademie von Frauen Bundesligist Buxtehuder SV (Island) nach Cappeln. Beide Teams feierten deutliche Vorrundensiege. Das direkte Duell konnte Island mit 12:10 für sich entscheiden. Der Zufall will es, dass in dieser Hautrundengruppe gleich vier Regionsmeister aufeinandertreffen (siehe Übersicht unten). Es geht also weiter mit den Handball-Highlights in Cappeln…

Buxtehuder SV (Island) – Meister der HR Lüneburger Heide
JSG Fredenbeck/Stade (Chile) – Meister der HR Elbe Weser
SG Neuenhaus/Uelsen (Saudi/Arabien) - Meister der HR Bentheim/Emsland
SV Cappeln (Kuba) – Meister der HR West-Niedersachsen

 

 

Nächste Termine

Kalender 44. Volks-/ Radwandern
Datum 02.07.2023
Fußballcamp
03.08.2023 - 05.08.2023
Sportwoche
04.08.2023 - 06.08.2023
Sportlerball
02.12.2023