Cappeln erreicht Pokalendrunde beim Volleyball

Einen schönen Erfolg zu Beginn der Volleyballsaison konnte die 1. Damenmannschaft des SV Cappeln feiern, denn man erreichte durch den Gewinn der 1. Runde die Verbandspokalendrunde, die im Februar 2021 stattfindet. Cappeln nutzte dabei seinen Heimvorteil gegen die Verbandsligisten aus Lohne, Löningen und Lingen. Alle Mannschaften konnten – wenn auch knapp – geschlagen werden.

Bereits im 1. Spiel des Tages, BW Lohne gegen MTV Lingen, zeigte sich, dass man neben der Einspielmöglichkeit für die Saison durchaus gewillt war, die Spiele auch zu gewinnen. Lohne gewann das Spiel mit 2:0, brauchte aber gegen die sich tapfer wehrende neuformierte Mannschaft aus dem Emsland fast eine Stunde zum Sieg.

Dass 2. Spiel des Tages war dann auch das Spannenste. Hier konnte sich Gastgeber Cappen nach mehr als 80 min äußerst knapp mit 2:1 gegen den Kreisrivalen Löningen durchsetzen, wobei der Tiebreak erst nach der Abwehr von einem Matchball an Cappeln ging.

Danach ging es für Cappeln dann gegen den Ligakonkurrenten aus Lohne. Die Blau-Weißen reisten ohne etatmäßigen Libero an, was sich - im ansonsten eingespieltem - Team negativ auswirkte.

 

Der SVC konnte sich mit guten Aufschlägen und einigen glücklichen Netzrollern pro Satz etwas absetzen und beide Sätze gewinnen (25:22, 25:18).

Im letzten Spiel des Tages hätte Cappeln aufgrund der Gesamtkonstellation der Spiele ein Satz zum Turniersieg gegen die punktemäßig abgeschlagenen Lingenerinnen gereicht. Aber erst ein Rückstand von 4:9 nach pomadigen Beginn und eine Auszeit brachte Cappeln wieder auf Kurs. „Auf dem Leistungsniveau der Mannschaften in der Verbandsliga darf man sich keine Sekunde zurücklehnen, sonst packt der Gegner seine Chance beim Schopf“, war Trainer Ostermann am Ende aber froh, dass Cappeln sich wieder sammeln konnte. Am Ende sprangen dann doch zwei deutliche Satzgewinne gegen das junge Team aus Lingen heraus. Damit schaffte Cappeln erstmalig in der Vereinsgeschichte die Qualifizierung zur Endrunde, die aus den niedersächsischen Verbands- und Landesligen insgesamt sechs Mannschaften erreicht haben.

Der Ausrichter ist der SV Dimhausen (bei Bassum) und zwar am Sonntag, den 21. Februar 2021.

Für Cappeln dabei:

Hannah Thunert, Julia Willenborg, Judith Theilmann, Lena Ellmann, Katharina Ostermann, Veronika Möller, Anna Lübbe, Romy Kokenge, Christina Schumacher, Sonja Heyer, Verena Trommler

Die Ergebnisse im Einzelnen:

BW Lohne – MTV Lingen              2:0 (27:25, 25:22)

SV Cappeln – VfL Löningen       2:1 (25:22, 18:25, 17:15)

SV Cappeln – BW Lohne            2:0 (25:21, 25:19)

MTV Lingen – VfL Löningen        0:2 (12:25, 26:24)

BW Lohne – VfL Löningen           2:0 (25:13, 25:23)

SV Cappeln – MTV Lingen          2:0 (25:19, 25:14)

Sponsoren Volleyball

AAHierknnteihreWerbungstehen